Jugendgruppe des OV-Lampertheim sorgt auch bei den kleinen Besuchern für Action

Am 27. April 2014 lud die Lampertheimer Zeitung zum dritten Mal zur Spargelwanderung zwischen den Nachbarstädten Bürstadt und Lampertheim ein. Ausgerechnet für diesen Sonntag hatte die Wettervorhersage nichts Gutes ahnen lassen, aber trotzdem ließen sich über 10.000 Besucher von dem mit Wolken bedeckten Himmel nicht abschrecken und letztlich blieb es zum Glück bis auf einen ganz kurzen Schauer trocken.

Wie schon im vorigen Jahr war auch die THW-Jugend wieder dabei und sorgte für eine ganze Reihe von Spielen für die Jüngeren unter den „Spargelwanderern“.

Schon am Vortag hatten wir unsere Schiffschaukel aufgebaut und neben dieser Hauptattraktion boten unsere Junghelfer eine breite Auswahl an Spielangeboten vom Angelspiel bis zur Bonbonschleuder. Die Techniker (und THW-Helfer?) von morgen konnten sich auch an der „vertrackten Kiste“ versuchen, bei der man die passenden Werkzeuge finden muss, um den mit verschiedenen Schrauben verschlossenen Deckel zu lösen und an den süßen Inhalt der Kiste zu gelangen. Wer genügend Geduld hatte, konnte sein Geschick an der Lösung des „Teufelsknotens“ ausprobieren, eines 3-D-Puzzles aus Holz, das wir sowohl im handlichen Format als auch in XXL dabei hatten.

Schließlich bauten die Junghelfer auch noch eine Leonardo-Brücke von beeindruckender Größe. Diese geniale Konstruktion, die auf das Universalgenie Leonardo da Vinci zurückgehen soll, hält völlig ohne Nägel, Schrauben oder sonstige Verbindungsmittel, allein durch die geschickte Anordnung der Holzbalken die sich gegenseitig einklemmen.