Delegiertenversammlung der THW-Jugend Hessen e.V.

Der THW-Jugendvorstand wurde im Amt bestätigt. Als neue Mitglieder wurden für die Bereiche Darmstadt und Gelnhausen, Marcus Heinz und Matthias Haas erstmalig als Bezirksjugendleiter in den Vorstand gewählt.

Versammlung

Am vergangenen Samstag fand im THW Landesverband für Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland in Mainz die Delegiertenversammlung der THW-Jugend Hessen e.V. statt.

Iris Plasberg, stellvertretende Landesjugendleiterin, konnte 80 von 97 stimmberechtigen Delegierten begrüßen. In einem kurzen Tätigkeitsbericht stellte Plasberg die Entwicklung der Mitgliedszahlen vor, bevor auch die Bezirksjugendsprecher Michelle Fischer, Florian Wiesnewski und Jonas Gimel ihre Tätigkeitsberichte für das vergangene Jahr präsentierten.

Bevor Albert Wolf die Arbeit des Team International vorstellen konnte, um den Anwesenden die Wichtigkeit der internationalen Projekte zur Völkerverständigung zu verdeutlichen, stand noch der jährliche Kassenbericht, vorgetragen von Ludwig Pfahl auf der Tagesordnung. Hierbei wurde auch der Haushaltsplan für das laufende Jahr erläutert. Im Anschluss berichteten die Kassenprüfer Sven Möller und Marcus Paulsen über die Kassenführung und baten die Delegierten deshalb darum, den Vorstand zu entlasten. Beide Kassenprüfer wurden später bei den Wahlen in ihren Ämtern bestätigt.

Nach dem gemeinsamen Mittagessen, dass von der Fachgruppe Logistik des Ortsverbandes Worms zubereitet wurde, standen die Neuwahlen des Vorstandes an.

Für die kommenden drei Jahre wurden Iris Plasberg als stellvertretende Landesjugendleiterin, Ludwig Pfahl als Geschäftsführer, sowie als Bezirksjugendleiter, Thomas Guthörl (Gießen), Michael Otte (Homberg), Stefan Niedziella (Frankfurt) in ihren Ämtern bestätigt. Als neue Bezirksjugendleiter für die Bereiche Darmstadt und Gelnhausen, wurden Marcus Heinz und Matthias Haas mehrheitlich gewählt.

Petra Stielow stand aus eigenem Wunsch nicht mehr als Bezirksjugendleiterin für den Bereich Darmstadt zur Verfügung. Stielow wurde deshalb im Kreis der Teilnehmer mit viel Applaus verabschiedet.

Darüber hinaus galt es Delegierte für die Gremienarbeit in den verschiedensten Ausschüssen zu wählen:

Als Delegierte für den Bundesjugendausschuss wurden Thomas Guthörl, Stefan Niedziella, Petra Stielow, Marcus Paulsen und Marcel Edelmann gewählt. Als Ersatzdeligierte stehen ausserdem Jens Heizenröder, Anita Opitz, Sven Hüther, Doris Feuster und Sven Möller zur Verfügung.

Als Delegierte für die THW- Landeshelfervereinigung e.V. wurden Marcus Lehmann, Stefan Coutu und Stefan Wießner gewählt.

Bereits im Januar wurden die hessischen Jugendgruppen über das Semainarprogramm im laufenden Jahr schriftlich informiert. Plasberg stellte die Seminarinhalte nochmals im Einzelnen vor, um auch auf den verbindlichen Anmeldeschluss am 27.03.2015 hinzuweisen.

Um 14.00 Uhr konnte die Sitzung geschlossen werden. Die anwesenden Jugendgruppen erhielten vor der Abreise, die diesjährige Jahresgabe, einen Bausatz für eine Leonardobrücke. Einige Delegierte nutzen die Möglichkeit im Anschluss in Wiesbaden-Biebrich das Lagergelände des diesjährigen Landesjugendlagers zu besichtigen.