Seminare der THW-Jugend Hessen locken nach Südhessen

Binnen kürzester Zeit waren die Seminare „Arbeiten mit der Fachgruppe Beleuchtung“, „Selbstbehauptung/Selbstverteidigung“ und „Sternengucker“ bis auf den letzten Platz ausgebucht.

DSC 0056 Marcel

Selbstbehauptung/Selbstverteidigung:

Im Laufe des Wochenendes setzten sich die Jugendlichen mit den Themen „Grenzerfahrungen“, „Verteidigung mit und ohne Körperkontakt“ sowie „Grundlagen von Konflikten“ auseinander. Angemessenes, aktives Handeln, selbstbewusstes Auftreten und klare Grenzsetzung standen hierbei im Vordergrund – ohne andere klein zu machen und ohne leichtsinnig zu sein. Die Themen sind durch Seminarleiterin Ursula Daub nicht nur theoretisch angesprochen worden, sondern auch in der Praxis umgesetzt worden. Völlig begeistert waren alle, als sie mit einem Faustschlag Holzbretter durchschlugen. Durch verschiedene Spiele und jede Menge Spaß wurde das Programm aufgelockert und kam bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern super an.

 

Sternengucker in der Volkssternwarte Darmstadt:

Bei diesem Seminar erklärten Mitglieder der Volkssternwarte Darmstadt was am nächtlichen Himmel und darüber hinaus so los ist. Zunächst erhielten die Nachwuchseinsatzkräfte eine Führung durch die Sternwarte, es folgten Präsentationen über sichtbare Objekte am Nachthimmel, eine Führung auf dem Planetenweg. Natürlich durfte auch die Praxis hier nicht fehlen, so bastelten die Teilnehmenden eine drehbare Sternscheibe. Das Ziel, nämlich mehr über die Astronomie zu erfahren, ist geglückt, sodass alle nun richtige Experten im Bereich Sonne, Mond und Sterne sind.

 

Arbeiten mit der Fachgruppe Beleuchtung:

Die Fachgruppe Beleuchtung des THW verfügt über eine breite Palette von Beleuchtungssmitteln und Sonderausstattung. Die Einsatzoptionen dieser Fachgruppe sind daher sehr groß, insbesondere bei größeren Schadensereignissen können größere Strecken mit gerichtetem oder blendfreiem Licht ausgeleuchtet werden. Die Fachkräfte der Fachgruppe aus Neuhof thematisierten zunächst die Grundlagen der Beleuchtung, bevor am Samstag ganztägig die praktische Ausführung auf zwei Übungsgeländen anstand. Die „Nachtübung“ wurde als Einsatzübung vermittelt, sodass hier zur späten Stunde das Gelernte nochmals angewandt werden konnte. Am Sonntag bauten die Teilnehmenden dann ihre eigenen Taschenlampen.

 

An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Dozentinnen und Dozenten, aber auch beim Ortsverband Groß-Gerau und der Berufsfeuerwehr Darmstadt für die Nutzung der Übungsgelände bedanken.

DSC 0187 Marcel