Klausurtagung in Hohensolms

Am Wochenende vom 03. bis 05. November kam der erweiterte Vorstand der THW-Jugend Hessen e.V.  in Hohensolms zur Klausurtagung zusammen.

Während dieser Tagung wurden auf die bisherige Zusammenarbeit im Vorstand geblickt, neue Herausforderungen thematisiert und künftige Maßnahmen für 2018 und 2019 besprochen. 

Gruppenbild vorstand2017 kleinHP

Auf der Tagesordnung stand auch die Aufnahme weiterer Jugendgruppen in die THW-Jugend Hessen e.V.

Da in zwei Wochen in Heidelberg der 30. Bundesjugendausschuss stattfinden wird, tauschten sich die Anwesenden auch zu den Inhalten des Ausschusses aus, um wichtige Entscheidungen für die Zukunft zu treffen.

Am Samstagmorgen kam Claudia Khan zu uns. Frau Khan hat die Vorstandsmitglieder in rechtlichen Fragen zum Thema Aufsichtspflicht und Haftung geschult. 

Unsere stellvertretende Landesjugendleiterin Iris Plasberg hat einen Einblick in die aktuelle Arbeit des Programms "Zusammenhalt durch Teilhabe" gegeben und zeigte auch auf, was hier bereits für das kommende Jahr geplant ist. 

Der Landesjugendgeschäftsführer Ludwig Pfahl, informierte über die Finanzen der THW-Jugend Hessen und gab einen Überblick über die finanziellen Planungen für 2018 und das bevorstehende Landesjugendlager in Fulda.  

Der Vorstand zog nach der Klausurtagung einstimmig ein positives Resümee, da neben der fachlichen auch der persönliche Informations- und Erfahrungsaustausch nicht zu kurz kam und freut sich auf eine weiterhin aktive, vertrauensvolle und erfolgreiche Zusammenarbeit mit den THW-Ortsjugendgruppen im Jahr 2018.